Betreuer Bachelorarbeit Ghostwriter Erwischt Tipps

Über Ghostwriter und Betreuer von Masterarbeiten: die wichtigsten Tipps!

Im Bachelor- und Mastersystem ist es die erste größere Abschlussleistung nach Seminararbeiten, eine Bachelorarbeit schreiben zu müssen. Wer ein Masterstudium anhängt, bleibt am besten gleich im Modus des wissenschaftlichen Schreibens: Masterarbeiten fließen leicht aus der Feder, wenn die Umstände stimmen. Neben einem geeigneten Thema für Abschlussarbeiten und dem Hintergrundwissen zum wissenschaftlichen Arbeiten zählen zu den perfekten Umständen als wichtige Komponente noch die Betreuer von Bachelor- und Masterarbeiten. Aber wo können sich Studierende Hilfe holen, wenn zum Beispiel Betreuer von Bachelorarbeiten nicht genügend Unterstützung bieten? Ist Hilfe durch Ghostwriter bei Abschlussarbeiten eine gute Option? Und müssen Studierende Angst haben, dass sie bei der Zusammenarbeit mit einem Ghostwriter erwischt werden könnten?

Betreuung: Von der Seminararbeit zur Masterarbeit

Die meisten Studierenden erleben bereits bei ihren Seminararbeiten Betreuung durch Dozierende in der einen oder anderen Form. Diese Arbeiten, die an der Universität belegte Seminare abschließen, haben selten mehr als fünfzehn Seiten. Betreuer von Seminararbeiten sind dementsprechend oftmals nur für die Absprache des Themas und die Bewertung der Arbeit zuständig.

Studierende in höheren Semestern haben meist mehr Kontakt zu den Betreuern ihrer Bachelorarbeiten und Masterarbeiten. Neben dem Bachelorarbeits-Thema werden je nach Wunsch und Zeit auch das Inhaltsverzeichnis, die Gliederung, das Literaturverzeichnis und die Thesen mit Betreuern besprochen. Manche Betreuer lesen auch Vorabfassungen und Entwürfe von Bachelorarbeiten Probe, bevor diese abgegeben werden. Ihre Kommentare und Anmerkungen dienen dazu, Studierenden bei ihren Bachelorarbeiten Hilfe und Unterstützung zu gewähren.

Die Betreuung von Masterarbeiten unterscheidet sich nur in der Intensität von der Betreuung von Bachelorarbeiten. Besonders Studierende, die eine akademische Karriere anstreben, stimmen sich oftmals eng mit den Betreuern ihrer Masterarbeiten ab.

Ghostwriting bei Bachelor- und Masterarbeiten

Viele Studierende hadern jedoch trotz dem Kontakt mit Betreuern von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten mit dem Schreibprozess: Sie wollen ihre Betreuer nicht überstrapazieren, verstehen sie nicht oder verstehen sich nicht mit ihnen, oder haben schlichtweg zu wenig Zeit, um Änderungswünsche umzusetzen.

Manchmal ist es zu spät oder zu aufwändig, um Betreuer von Bachelor- oder Masterarbeiten wechseln zu können. Ist der Prozess des Bachelorarbeit-Schreibens zu weit fortgeschritten oder kommt noch offiziell angemeldete Zweitkorrektoren hinzu, ist es meist vernünftiger, auf schnellstem Wege die Abschlussarbeit schreiben und beenden zu wollen.

An dieser Stelle kommt oft die Unterstützung durch Ghostwriting ins Spiel. Ghostwriter können bei Bachelorarbeiten und Masterarbeiten Korrektorate und Lektorate übernehmen, dabei assistieren, Einleitung und Fazit korrekt zu formulieren, oder man kann von Ghostwritern auch Mustervorlagen für ganze wissenschaftliche Arbeiten wie zum Beispiel Masterarbeiten schreiben lassen.

Studierende, die sich bei Ghostwritern für ihre Abschlussarbeit Hilfe holen, und so zum Beispiel nicht mehr alleine ihre Masterarbeit schreiben, dürfen jedoch ihre Betreuer nicht aus den Augen verlieren und natürlich auch nicht mit dem GHostwriter erwischt werden.

Seminararbeit schreiben, Bachelorarbeit schreiben: Zwei Welten

Denn anders als bei Seminararbeiten vergeben die Betreuer von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten nicht nur die Note für ein Modul, einen Kurs oder ein Seminar. Die Benotung von Bachelor- und Masterarbeiten ist ein großer Teil der Abschlussnote, mit der sich Studierende für weiterführende Studiengänge, Jobs und Dissertationsplätze bewerben. Da es sich um den Studienabschluss handelt, haben Betreuer oftmals auch höhere Ansprüche an die wissenschaftliche Leistung der Studierenden.

Nehmen Studierende für ihre Bachelor- oder Masterarbeit neben der Betreuung auch noch Ghostwriting in Anspruch, kommt ihnen eine wichtige Rolle zu: Wenn diese Studierenden einen erfolgreichen Abschluss anstreben, müssen sie zwischen Ghostwritern und Betreuern vermitteln.

Betreuung von Masterarbeiten: Betreuer haben das letzte Wort

Beim Ghostwriting von Abschlussarbeiten, seien es Lektorate, Mustervorlagen oder eine andere Art der Unterstützung, werden drei verschiedene Parteien zusammengeführt. Wie unsere Graphik zeigt, bringen Studierende ihre Ideen und Vorstellungen für ihre Bachelor- und Masterarbeiten ein, Ghostwriter ihre fachliche Expertise und Betreuer stellen die konkreten Ansprüche an Inhalt und Form der Arbeiten.

Betreuer Bachelorarbeit mit Ghostwriter erwischt

Der Studierende zwischen Betreuer und Ghostwriter

Die Aufgabe Studierender ist es nun, beauftragten Ghostwritern diese Ansprüche zu übermitteln. Dies geschieht am besten Wort für Wort – je klarer die Anweisungen von Betreuern sind, umso leichter können diese im Ghostwriting von Mustervorlagen für Bachelor- und Masterarbeiten umgesetzt werden. E-Mails von Betreuern oder Kommentare im Text von Bachelor- oder Masterarbeiten sind hier optimal. Ghostwriter können sich somit selber ein Bild von den Anmerkungen und Kritiken der Betreuer machen. Aber auch mündliche oder informelle Hinweise sollten Ghostwritern übermittelt werden. Am besten ist es, wenn Studierende, die bei Bachelor- oder Masterarbeiten Ghostwriting veranlassen, Treffen mit den Betreuern von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten in Stichwörtern protokollieren und viel nachfragen, um Ghostwritern die nötigen Informationen zukommen lassen zu können.

Mit Ghostwriter erwischt beim Hilfesuchen?

Wenn Ghostwriter Fragen an Betreuer haben, können sie diese nicht direkt, sondern nur über die Studierenden stellen. Lektorate, Korrektorate und Plagiatsprüfungen (href: https://gwriters.ch/dev/leistungen/plagiatspruefung) sind gerne gesehen und müssen vor Betreuern von Bachelor- und Masterarbeiten nicht geheim gehalten werden. Das Stichwort „Ghostwriting“ jedoch, oder auch die Erstellung von Mustervorlagen, können bei Betreuenden das Gefühl wecken, Studierende würden in ihrem akademischen Werdegang betrügen.

Die hohe Anzahl der Google-Suchen nach “Ghostwriter erwischt” zeigt, wie viele Studierende bei der Beauftragung von professioneller Hilfe durch Ghostwriter noch Hemmungen haben, da sie befürchten, mit ihrem Ghostwriter erwischt zu werden.

Wer sich unsicher darin ist, wie Nachfragen von Ghostwritern an Betreuer am besten übermittelt werden, ohne dass Studierender und Ghostwriter erwischt werden, sollte zum Wohle der Abschlussarbeit und der Abschlussnote keine Scheu zeigen: Ghostwriter können solche Nachfragen auf Wunsch so ausformulieren und erklären, dass Studierende sie mit ihren eigenen Worten an Betreuende weitergeben können.

Denn auch wenn Betreuer von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten meist nichts davon wissen, ist es die enge und effiziente Zusammenarbeit von ihnen, den Studierenden und den Ghostwritern, die am Ende zu einer Abschlussarbeit führt.

Und erfolgreich heißt auch, dass Studierende sich in ihrem Thema auskennen, die Ansprüche ihrer Betreuer verstehen und sich in der Leistung des Ghostwriters repräsentiert sehen.