Medienwissenschaften

Hilfe durch Experten und akademische Ghostwriter der Medienwissenschaften – schnell, diskret und mehrfach geprüft auf Qualität & Plagiate.

In einem medienwissenschaftlichen Studium lernt der Student, wie Medien unsere Wahrnehmung prägen und wie man sie effizient einsetzen kann. Trotz erfolgreich absolviertem Studiums schaffen jedoch lediglich 70% der Absolventen einen Berufseinstieg. Wer auffallen will, muss stets exzellente Arbeiten vorweisen. Dies zu leisten ist jedoch nicht leicht, betrachtet man die Anzahl der parallel verlaufenden Projekte. Um sich bei diesen Unterstützung zu verschaffen, können Studenten der Medienwissenschaften Ghostwriter, Lektoren und Coaches engagieren.

Medienwissenschaften & Ghostwriter

Unser Team von erfahrenen Akademikern aus der Medienwissenschaft unterstützt Sie bei der zügigen und qualitativ hochwertigen Umsetzung von akademischen Arbeiten, Texten und Veröffentlichungen. Ob es sich bei Ihrem Projekt um eine Präsentation, eine Abschlussarbeit oder jede andere Form einer akademischen Ausarbeitung handelt, wir bieten Ihnen umfassenden individuellen Beistand. Jeder unserer Freelancer und Ghostwriter der Medienwissenschaften besitzt tiefgründige Fachkenntnisse in seinem speziellen Bereich und kann umfassende Erfahrungen im Erstellen von medienbezogenen Arbeiten vorweisen. Neben der Beratung und dem Coaching bei der gesamten Arbeit, kann der Ghostwriter auch lediglich als Lektor, Korrektor und Übersetzer beauftragt werden. So wird nicht nur der Student entlastet, sondern auch das qualitative Niveau der Arbeit gehoben und eine bestmögliche Benotung bewirkt.

Unsere Leistungen

 

Akademische Arbeiten:

 

Entstehung

medienwissenschaften

Die Etablierung des Radios war ein bedeutender Meilenstein in den Medienwissenschaften.

Ihren Anfang hat die Medienwissenschaft in der Entstehung des Zeitungs- und Zeitschriftswesen. Die Etablierung der weiteren Medien, wie dem Hörfunk, Fernsehen und zuletzt den Online-Medien folgte auf die der Printmedien. Erst 1916 wurde für letztere ein Institut eingerichtet. In den folgenden Jahren wurden auch die anderen Arten der Medien populärer und werden heute in jeglicher Form mehr und mehr als öffentliches Kommunikationswerkzeug genutzt.

Studium der Medienwissenschaften

Das Studium im Fachbereich der Medienwissenschaften ist neben Fachhochschulen, oftmals nur an Hochschulen möglich. Da es sich bei dem Studiengang Medienwissenschaften nicht um einen betriebswirtschaftlichen Studiengang handelt, findet man diesen Studiengang häufig an philosophischen oder sozialwissenschaftlichen Hochschulen. In Deutschland dauern ein Bachelorstudiengang theoretisch 6 und ein Masterstudiengang 4 Semester. Sie werden mit der Bachelorarbeit (Bachelor Thesis) und der Masterarbeit (Master Thesis), ehemals mit der Magisterarbeit und Diplomarbeit abgeschlossen. Optional kann darauf die Promotion, das Erlangen des Doktortitels durch eine Dissertation oder Doktorarbeit, erfolgen. Besonders hier ist im Fachbereich Medienwissenschaften Ghostwriting verbreitet. Studenten lassen sich gerne helfen, indem sie ein Muster ihrer Arbeit von einem Medienwissenschaften-Ghostwriter schreiben lassen und dieses als Orientierungshilfe nutzen.

Inhalte des Studiums

Die Grundlagen des Studiums der Medienwissenschaften ist die Geschichte, Theorie und Ästhetik einzelner Medien. Dazu werden in Praxisübungen Techniken zur Analyse von Medien erlernt. Fächer, die in den ersten Semestern die Basis des Wissens bilden, sind Medienrecht, Medienwirtschaft und einige Kurse zur Anwendung von wissenschaftlichen Methoden. Dazu gehören beispielsweise unterschiedliche Programme zur Verarbeitung von Daten und statistische Analysemethoden. Absolventen sind nach ihrem Studium meist in der Filmproduktion, der Organisation von Ferstivals und in der Kulturarbeit tätig.

Nützliche Weblinks

Institut für Medienwissenschaften – Ruhr-Uni Bochum
Institut für Medienwissenschaften – Uni Paderborn
Portal: Medienwissenschaft – Wikipedia
< zurück zur Wiki Übersicht