Gwriters Logo

Passt Jura zu mir? JURA QUIZ 2022

Anna Milena von Gersdorff

(Head of Marketing)

29.08.2022

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Darüber hinaus ist Sie für gesamte Öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit unseren Medienpartnern zuständig.

Falsche Vorstellungen über das Jurastudium sind gar nicht so selten – Jura Studium: Passt es zu mir?

Es ist im Vorfeld der Entscheidung für oder gegen ein Jura-Studium wichtig zu wissen, ob ich die Frage "Passt Jura zu mir?" mit einem klaren „ja“ beantworten kann. Denn die Anforderungen für ein Jura-Studium sind hoch und die Abbrecherquote bei Jura ebenfalls. Sie liegt bei 24 Prozent, was die Vermutung entstehen lässt, dass viele Studienabbrecher sich die Frage "Passt Jura zu mir?" im Vorfeld nicht ausreichend gestellt haben.

Gründe für die hohe Abbrecherquote Jura unbekannt? Nein: kein Buch mit sieben Siegeln!

Betrachtet man die Abbrecherquote im Detail, ist jedoch rasch erkennbar, dass dies Abbruchgründe häufig nicht beim mangelnden Intellekt der Studenten zu suchen sind, sondern kumulativ persönliche Gründe dominieren. Damit dürfte für viele potenzielle Studenten gelten: „drum prüfe, wer sich ewig bindet“, oder: erstmal den „passt-Jura-zu-mir“-Test durchführen, dann kann die Frage, ob Jura zu mir passt besser beantwortet werden und die Gefahr von Enttäuschungen während des Studiums sinkt deutlich.

Die nachfolgende Abbildung zeigt die Gründe für die Studienabbrüche. Die Darstellung basiert auf einer Studie des Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) aus dem Jahr 2017. Die Daten wurden durch Befragungen erhoben. Als Probanden dienten Exmatrikulierte des Sommersemester 2014.

gründe Abbruch Jura Studium
Abbruchgründe beim Jurastudium (Quelle:

Auch die Durchfallquote beim Staatsexamen ist hoch: nur rund 70 Prozent sind hier erfolgreich – auch hier ist zu hinterfragen, ob die Frage des passt Jura zu mir im Vorfeld der Studienentscheidung klar beantwortet bzw. geprüft wurde. Als Gründe dafür, warum man die Frage eines passt Jura zu mir mit einem „nein“ beantworten kann, werden häufig falsche Vorstellungen zum Jurastudium erwähnt, die auf fehlender Motivation, fehlender Unterstützung und einem fehlenden Praxisbezug basieren.

Nutzen Sie unser Jura-Quiz und Jura-Apps, um frühzeitig die richtigen Weichen zu stellen!

Um also nicht viele Jahre in einem Hörsaal zu verbringen und erst (zu) spät zur Erkenntnis zu kommen, dass das Studienfach Ihnen nicht liegt, müssen Sie sich frühzeitig die Frage stellen: Passt Jura zu mir?

Wir zeigen Ihnen mit Hilfe unserer Jura-Quiz-App, ob Jura zu Ihnen passt oder nicht. So können Sie frühzeitig eine Entscheidung darüber treffen, ob es sich lohnt, sich länger mit der Frage auseinanderzusetzen, ein Jura-Studium aufzunehmen.

Weiter unten im Beitrag werden wir Ihnen einen Test zur Verfügung stellen, der dies für Sie prüft!

Neben unserer Jura-Quiz-App nutzen Sie auch gerne Jura-Apps, die Sie beim Studium unterstützen. Besonders bekannt ist das Alpmann-Schmidt-Repetitorium, das für 1,99 Euro rechtliche Grundbegriffe vertieft. Auch BGB AT ist eine bekannte Jura-App. Hier erhalten Sie mehr als 70 Karten mit Fragen zum allgemeinen Teil des BGB. Die App kostet 7,99 Euro. Ein Jura-Trainer, der auf die praktische Prüfung von Fällen ausgerichtet ist, ist Jurafachs. Jurafachs ist Jura-Trainer, -Prüfer und -Coach in einem.

Was ist Jura und passt Jura zu mir? Ist Jura das Richtige für mich?

Jura ist das Studium der Rechtswissenschaften. Neben allgemeinen Rechtsgrundlagen können Sie später Vertiefungen in Spezialgebieten wählen, die sich dann auch in den Ausrichtungen der Fakultäten zeigen. Schon anhand der Themengebiete, können Sie eine erste Einschätzung vornehmen, ob Sie die Frage soll ich Jura studieren mit einem „ja“ beantworte können. Viele tun dies. Das Jurastudium ist sehr beliebt, die Karriere- und Verdienstmöglichkeiten sind sehr gut: in den letzten zehn Jahren ist die Anzahl der Studierenden mit dem Studienfach Rechtswissenschaften um 40 Prozent gestiegen, was es auf den ersten Blick leicht machen sollte, die Frage passt Jura zu mir zumindest positiv zu verfolgen.

Warum haben Viele vor einem Jurastudium Angst?

Von den Studierenden werden insbesondere der zeitliche Aufwand und die Notwendigkeit der Beherrschung des Latinums unterschätzt. Ein Jurastudium kann abschreckend wirken und dazu führen, dass die Frage des passt Jura zu mir verneint werden muss, was neben der Abbrecherquote in Jura auf die hohen analytischen Anforderungen zurückzuführen ist, die an die Studenten gestellt werden. Als weiter Gründe, warum viele Studenten Angst vor einem Jura-Studium haben, wird angeführt, dass der theoretisch abfragbare Stoff eigentlich „unendlich“ ist, daher ist es notwendig, die Balance zwischen Grundlagenwissen und Detailwissen zu finden, was vielen Studenten sehr schwerfällt.

Die Statistiken zeigen aber, dass es durchaus machbar ist: je nach Bundesland bzw. Prüfungsverordnung sind bei den Abschlussprüfungen zwei bis drei Versuche möglich und nur rund 5 Prozent erhalten final keinen Abschluss. Am Ende sagen also doch viele Absolventen: Ja – Jura ist bzw. war das Richtige für mich gewesen und ich bin froh, Jura studiert zu haben. Wollen Sie es einmal für sich prüfen? Dann unser Jura-Quiz nutzen!

Warum und wann sollte man Jura studieren?

Jura findet sich überall in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Daher hilft das Jurastudium nicht nur dabei, ein gutes Gehalt und machtvolle Positionen zu erhalten, sondern mit einem Jurastudium wird man in die Lage versetzt, die Funktionsweise der Gesellschaft zu verstehen und lernt ein solides Handwerk. Es empfiehlt sich der schnelle Einstieg in das Studium unmittelbar nach dem Abitur – hier ist der Kopf noch frei!

Welche Fähigkeiten und Vorkenntnisse sind für ein Jurastudium erforderlich und wie kann ich hieraus erkennen, ob Jura zu mir passt?

Für ein Jurastudium benötigen Sie ein hohes analytisches Know-how, eine hohe Frustrationstoleranz und ein breites Interesse an Gesetzen. Gute Noten in Deutsch, Mathematik und Geschichte sowie die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung sind Voraussetzung, um Jura studieren zu können. An beliebten Standorten liegt der Numerus Clausus bei 1,3 – nicht so bekannte Unis geben sich aber auch mit einer 3,0 im Abiturszeugnis zufrieden. Plätze werden entweder über Wartesemester oder hochschulinterne bzw. universitätsinterne Auswahlverfahren vergeben.

Welche Kompetenzen sind im Jura-Studium notwendig?

Das Deutsche Jugendinstitut (DJE) hat Kompetenzen definiert, die als Grundkompetenzen für menschliches Handeln zu verstehen sind. Die Kompetenzen werden auf der ersten Ebene in personale Kompetenzen, sozial-kommunikative Kompetenzen, aktivitäts- und umsetzungsorientierte Kompetenzen sowie fachlich-methodische Kompetenzen unterschieden. Auf der zweiten Ebene erfahren die Kompetenzen eine weitere Unterteilung, die mit Blick auf Jura analysiert und extrahiert werden können. Für den Jura-Studenten sind folgende Kompetenzen relevant:

Kompetenzen:

Ausdauer:

Widerstandsfähigkeit gegenüber einer dauerhaften Belastung

Durchsetzungsvermögen:

Fähigkeit, eigene Meinungen gegen Widerstand durchzusetzen

Eigenverantwortung:

Übernahme von Verantwortung für das eigene Tun und Nicht-Tun

Entscheidungsfähigkeit:

Fähigkeit, in einer bestimmten Situation die „richtige“ Entscheidung zu treffen

Initiative ergreifen können:

Fähigkeit, zu agieren, wenn es notwendig erscheint

Leistungs- und Lernbereitschaft:

Fähigkeit und Willigkeit, Neues zu erlernen

logisches Denken:

Fähigkeit eines analytischen Denkens und Handelns zeigen

Selbstbehauptung:

Fähigkeit, sich nach außen in eigenen Grenzen zu bewegen

Sorgfalt:

Sicherheit im Umgang mit Dritten

Ausdrucksvermögen:

Fähigkeit, Sachverhalte adäquat zu präsentieren und darzustellen

Zielorientierung:

Fokussierung auf das bevorstehende Ziel

Kommunikationsfähigkeit:

Fähigkeit, die Zielsetzung in Worte zu formulieren

Kritikfähigkeit:

Fähigkeit, konstruktives Feedback aufnehmen zu können

Analysefähigkeit:

Fähigkeit, Sachverhalte kritisch gegenüberzustellen

Verhandlungsfähigkeit:

Wahrnehmung vernünftiger Interessen

Zeitmanagement:

Fähigkeit, Termine und Fertigstellungen adäquat zu koordinieren

Problemlösefähigkeit:

Fähigkeit der dauerhaften Bewältigung von Anforderungen

Stressbewältigung:

Fähigkeit, psychisch und physische belastende Stresssituationen durch einen adäquaten Einsatz von Stressbewältigungsmethoden zu beherrschen

Tabelle 1.: Kompetenzen für das Jura Studium

Je mehr Sie diese Kompetenzen bei sich wiederfinden, desto eher können Sie jetzt schon die Frage passt Jura zu mir mit einem „ja“ beantworten.

Unser Jura-Quiz: Ist Jura das Richtige für mich?

Mit unserem „Passt-Jura-zu-mir“-Schnellcheck als Studienwahltest können Sie nun aufbauend auf den dargestellten Kompetenzen rasch herausfinden, ob Jura wirklich zu Ihnen passt. Dabei stehen für Jura personale Kompetenzen, sozial-kommunikative Kompetenzen sowie – in Teilen – aktivitäts- und umsetzungsorientierte Kompetenzen im Vordergrund. Erst nachrangig sind fachliche Fähigkeiten zu nennen. Das Quiz haben wir zusammen mit unseren erfahrensten Jura Ghostwritern erstellt.

🕑 Ausdauer

Können Sie auch längere Durstrecken durchhalten, z.B. wenn die Arbeitsbelastung hoch ist oder die Erfolge ausbleiben?

JA

🟩

NEIN

Wenn es nicht oft vorkommt

Denken Sie an die letzte Situation zurück, in der Sie für sich bewusst psychischem Stress ausgesetzt waren. Wie ging es Ihnen dabei?

mein Herz hat gerast

ich war innerlich ruhig

🟩

ich habe mich etwas durcheinander gefühlt

💪 Durchsetzungsvermögen

Wenn ich mich in Diskussionen befinde, dann kann ich meine Meinung durchsetzen. Trifft das auf Sie zu?

das trifft zu

🟩

das trifft eher nicht zu

das trifft gar nicht zu

Denken Sie nun an eine Alltagssituation: Wie geht es Ihnen, wenn Sie hier Ungerechtigkeit empfinden?

Ich akzeptiere das

ist mir egal

ich schreite sofort ein und übernehme das Wort für den Schwächeren

🟩

👤 Eigenverantwortung

Denken Sie an die letzte Situation zurück, an der Sie mit einer für Sie neuen Themenstellung konfrontiert wurden. Was haben Sie getan?

ich habe mich gefreut, eine neue Erfahrung zu machen

🟩

ich war unsicher

ich habe mich dem Thema nicht gestellt und dies nachher bereut

Ich verlasse mich ungern auf andere, wenn ich auch selbst nach entsprechender Vorbereitung eine Entscheidung sinnvoll treffen kann.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

⬅➡ Entscheidungsfähigkeit

Wenn ich eine Entscheidung treffen muss, die weitreichende Folgen hat, nutze ich die Erfahrung anderer.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Wenn Sie eine Entscheidung im Alltag treffen müssen – Wie gehen Sie am ehesten vor?

ich wäge umfassend pro und contra gegeneinander ab und entscheide mich dann

🟩

ich entscheide mich aus dem Bauch heraus

das was bequemer ist besser

✔ Initiative ergreifen können

Welche Person aus der Geschichte würden Sie am ehesten als Vorbild wählen?

Richard von Weizsäcker

Martin Luther King

🟩

Mahatma Ghandi

Wenn Sie eine Entscheidung im Alltag treffen müssen – Wie gehen Sie am ehesten vor?

dem stimme ich zu

🟩

dem stimme ich nicht zu

dem stimme ich etwas zu

📚 Leistungs- und Lernbereitschaft

Ich habe Mühe mich zu entspannen und nichts zu tun.

JA

NEIN

🟩

Ich übernehme oft zusätzliche Aufgaben, weil ich sonst Angst habe, dass nichts getan wird.

JA

🟩

NEIN

🧠 logisches Denken

Setzen Sie folgende Zahlenreihe sinnvoll fort:

2, 8, 4, 8, 32, 28, 32. 28, 82, 72; 64, 32, 96; 120, 124, 128

Ein Junge und ein Mädchen unterhalten sich. Das rothaarige Kind sagt: „Ich bin ein Mädchen.“ Das schwarzhaarige Kind sagt: „Ich bin ein Junge“. Ein Kind lügt. Welche Haarfarbe hat das Mädchen?

Schwarz

Braun

🟩

Rot

🚶‍♂️ Selbstbehauptung

Sie sind davon überzeugt, dass ein neuer Prozess, so wie er entwickelt wurde, nicht funktionieren kann. Dann brauche ich doch gar nicht zu diskutieren!

trifft zu

teils teils

trifft nicht zu

🟩

Wenn ich eine Idee habe, dann warte ich, bis ich „an der Reihe bin“.

trifft zu

teils teils

trifft nicht zu

🟩

👨‍🏫 Sorgfalt

Wie ist Ihnen Ordnung und Disziplin im Alltag?

sehr wichtig

🟩

wichtig

es geht so

Wenn ich etwas „schnell, schnell“ mache, dann fühle ich mich unwohl.

stimmt

🟩

stimmt nicht

🅰 Ausdrucksvermögen

Meine Präsentationsfolien sind ein Augenschmaus.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Ich habe immer das letzte Wort

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

🏁 Zielorientierung

Ich benötige umfassende Informationen, um den Hintergrund eines Problems zu verstehen.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Ich benötige umfassende Informationen, um etwas über mögliche Folgen der Situation sagen zu können

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

💬 Kommunikationsfähigkeit

Wie fühlen Sie sich wenn Sie vor einer unbekannten und großen Gruppe etwas als Redner präsentieren müssen?

das macht mir Angst

hier fühle ich mich richtig wohl

🟩

etwas unsicher bin ich schon

Mögen Sie Paragraphen?

da fühle ich mich richtig wohl mit

🟩

manchmal

ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln

⚡ Kritikfähigkeit

Wenn mir jemand konstruktives Feedback gibt, empfinde ich das als Chance für mich.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Ich muss mich gegen Feedback wehren.

stimmt

stimmt nicht

🟩

stimmt etwas

📈 Analysefähigkeit

Können Sie längere Texte analysieren und verstehen?

JA

🟩

NEIN

wenn es selten vorkommt dann ja

Wenn ich auf meinen Alltag blicke, dann ist es für mich wichtig, Situationen zu hinterfragen.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

🤝 Verhandlungsfähigkeit

Wenn mehrere Meinungen aufeinanderstoßen, ist es mir wichtig, möglichst fair und gerecht, alle Standpunkte zu betrachten und gegeneinander abzuwägen.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Wenn ich in einer Verhandlung bin, dann ist mir die Harmonie zwischen den Menschen wichtig, auch wenn die inhaltlichen Positionen verschieden sind.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

⏲ Zeitmanagement

Wenn viele Aufgaben auf einmal auf mich einströmen, dann bin ich in der Lage, diese zu priorisieren und diese Situation bringt mich nicht aus der Ruhe.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Wenn ein Dritter meinen Tag betrachten würde, dann würde er ihn als strukturiert und reibungslos ablaufend bezeichnen.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

🔐 Problemlösefähigkeit

Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Probleme plötzlich und unverhofft bei mir auftreten.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Wenn ein Problem auftritt, dann suche ich schnell nach einer Lösung.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

⁉ Stressbewältigung

Ein adäquates Mittel der Stressbewältigung ist es für mich, andere um Hilfe zu bitten.

trifft für mich zu

🟩

trifft etwas zu

trifft für mich nicht zu

Bei Stress und Problemen konsumiere ich vermehrt Alkohol und Zigaretten.

stimmt

🟩

stimmt nicht

stimmt etwas

Sie können gerne die Fragen mit Antworten zum Ausdrucken hier als PDF-Datei runterladen.

Die Fragen wurden primär aus dem Open Test Archive der Universität Leipzig zusammengestellt und zur Vermeidung von Multikollinearität in den Antwortmöglichkeiten vereinfacht und randomisiert. Auch erfolgte wo notwendig eine sprachliche Glättung von Fragen und Antworten im Sinne der Herstellung von Vergleichbarkeit, ohne jedoch die Validität in Frage zu stellen.

Sie haben mehr als 12 Antworten richtig? Dann sind Sie grundsätzlich für das Jurastudium geeignet und die Frage „Soll ich Jura studieren?“ können Sie für sich mit einem grundsätzlichen „ja“ beantworten. Dann können Sie die Jura-Quiz-App mit ihren Ergebnissen als Grundlage dafür nehmen, sich weiter mit Jura als Fach auseinanderzusetzen.

Welche Grundlagenfächer werde ich im Jura-Studium besuchen müssen?

Die Grundlagenfächer sind je nach Hochschule bzw. Universität oder Lehrstuhl unterschiedlich. Im Allgemeinen sind folgende Fächer relevant, anhand derer schon gut geprüft werden kann, ob Jura das Richtige für mich ist:

Rechtsphilosophie

Suche nach der Gerechtigkeit.

Rechtssoziologie

Aufnahme von Aspekten aus der Soziologie, die soziale und rechtliche Normen erzeugen und anwenden.

Rechtsgeschichte

Deutsche Rechts- und Verfassungsgeschichte vom frühen Mittelalter bis in die neuere Zeit.

Staatenlehre

Wesen und Zweck des Staates sowie seine Herrschaftsstrukturen.

Rechtstheorie

Was ist Recht? Was tun wir, wenn wir Recht anwenden?

Tabelle: Relevante Grundlagenfächer in Jura

Was wird oft im Studium durchgeführt?

Herausforderungen und Formate während des Studiums

Für Sie als potenziellen Jurastudenten werden Sie mit verschiedenen Herausforderungen während des Studiums konfrontiert sein. Im Jurastudium werden Vorlesungen besucht sowie Übungen und Seminare durchgeführt. Wichtig ist es hier, den juristischen Gutachtenstil zu lernen.

Inhalte des Grund- und Hauptstudiums

Während im Grundstudium die Vermittlung von grundlegenden Rechtskenntnissen im Vordergrund steht, fokussiert sich das Hauptstudium auf Vertiefungen und die Vermittlung praktischer Erfahrungen z.B. auch in Rahmen von entsprechenden Semesterleistungen bei Unternehmen. Die wissenschaftlichen Arbeiten fokussieren sich im Grundstudium daher auch auf Hausarbeiten zu einschlägigen juristischen Fragestellungen, die tiefe Gesetzeskenntnisse erfordern. Schauen Sie gerne auch auf unsere Beispielarbeiten im Fach Jura, diese zeigen Ihnen, wie wir vorgehen.

Jura Hausarbeit Beispiel

Europarecht: Legal and Human Rights Protection in the EU

Fachbereich: Jura
Arbeitenart: Hausarbeit
Seiten: 8
Zitation: Deutsche Zitierweise (Zitieren mit Fußnoten)

Weiterlesen

Welche Berufe kann man ausüben?

Nach Abschluss des Studiums stehen eine Vielzahl an Berufsmöglichkeiten für Juristen offen. So können Studenten oft im Nachgang sagen: Ja, Jura ist das richtige für mich gewesen. Beispielhaft können folgende Berufe genannt werden:

  • Richter

  • Notar

  • Rechtsanwalt

  • Staatsanwalt

  • Justiziar in einem Unternehmen

  • Tätigkeit in der freien Wirtschaft

  • Tätigkeit in einem Beratungsunternehmen

Welche Bedeutung haben die Staatsexamen im Jura-Studium?

Noten bei den Staatsexamen

Das erste juristische Staatsexamen als Abschluss des Hauptstudiums in Jura haben im Jahr 2019 bundesweit 0,3 Prozent der Absolventen mit „sehr gut“ abgeschlossen, 6,2 Prozent mit „gut“, 29 Prozent mit „voll befriedigend“, 47,2 Prozent mit „befriedigend“ und 17,4 Prozent mit „ausreichend“. Diese Absolventen dürfen sich „Jurist“ nennen.

Noten bei Staatsexamen
Notenverteilung beim ersten juristischen Staatsexamen (Quelle: Karrieremagazin 2019)

Ähnlich sieht es für das zweite juristische Staatsexamen aus, auch wenn hier die Notenverteilung noch enger ist. Die ist die Prüfung zum Volljurist. Diese Prüfung qualifiziert für die Ausübung des Richteramtes. Alle anderen Berufe sind auch mit der ersten juristischen Staatsprüfung zu realisieren, jedoch streben die meisten Studenten das zweite Examen an, auch wenn diese „nur“ in Kanzleien oder Unternehmen arbeiten wollen. 2,1 Prozent aller Absolventen bundesweit konnte die zweite Prüfung mit „gut“ abschließend, 17,3 Prozent mit „voll befriedigend“, 40,8 Prozent mit „befriedigend“ sowie 27,1 Prozent mit „ausreichend“. Sie sehen: ein „sehr gut“ gibt es hier fast nicht. So gab es zum Beispiel 2019 nur einen Absolventen in Hessen mit einem „sehr gut“, in Bayern waren es zwei Personen und in Nordrhein-Westfalen auch zwei Personen.

Notenverteilung beim zweiten juristischen Staatsexamen
Notenverteilung beim zweiten juristischen Staatsexamen (Quelle: Karrieremagazin 2019)

Ablauf des Jura-Studiums

Betrachtet man nun den zeitlichen Ablauf im Studium, so zeigt sich die Bedeutung der Prüfungen. Sie nehmen in der Regel je ein Semester in Anspruch, an die erste juristische Staatsprüfung schließt sich das Referendariat an. Hier durchläuft man verschiedene Stationen am Gericht, in einer Behörde oder in einer Kanzlei.

Studiumablauf Jura
Eigene Darstellung: Ablauf Jura Studium (Quelle: Anwaltsblatt Anwaltverein 2020)

Ist Jura etwas für mich? Sie haben die Jura-Quiz-App angewendet? Dann können Sie jetzt leichter beantworten, ob Jura das Richtige für mich ist.

Wenn Sie folgende Fragen mit „ja“ beantworten können, sollten Sie sich näher mit einem Jurastudium auseinandersetzen und Sie können fundierter darüber urteilen, ob das Jura-Studium zu Ihnen passt oder nicht.

  • Sie sind konsequent in der Verfolgung Ihrer Ziele.

  • Sie lassen sich auch von ersten Schwierigkeiten nicht von Ihrem Ziel abbringen.

  • Sie haben ein Faible für Paragraphen und arbeiten gerne mit Gesetzestexten und entsprechenden Kommentaren.

  • Komplexe Sachverhalte rasch zu erfassen und in eigenen Worten zusammenzuführen liegt Ihnen.

  • Sie haben gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse.

  • Sie können sich eine spätere Tätigkeit in einer Kanzlei, in der Beratung oder der freien Wirtschaft gut vorstellen.

  • Auch eine Tätigkeit als Richter oder Notar können Sie sich vorstellen.

Weiterführende Informationen:

Sie möchten weiterführende Informationen zum Jurastudium und den Inhalten? Schauen Sie sich hierzu gerne unser Video an.