Gwriters Logo
steuererklärung studium

Was k√∂nnen Studenten von der Steuer absetzen? So einfach holen Sie sich Geld zur√ľck!

Anna Milena von Gersdorff

(Head of Marketing)

13.07.2022

Anna Milena von Gersdorff leitet als Online-Marketing Expertin den GWriters Blog sowie alle Ver√∂ffentlichungen, √Ąnderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite. Dar√ľber hinaus ist Sie f√ľr gesamte √Ėffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit unseren Medienpartnern zust√§ndig.

Als Student Steuern absetzen ‚Äď geht das √ľberhaupt? Ja, das geht und es ist erstaunlich, wie viel Geld Sie sparen k√∂nnen. Eine Steuererkl√§rung wird meistens mit Erwerbsarbeit in Verbindung gebracht. Wer freiberuflich arbeitet, muss verpflichtend eine Steuererkl√§rung machen. Bei Angestellten wird die Steuer direkt vom Lohn abgezogen. √úber die Steuererkl√§rung kann ein Teil davon im Anschluss wieder reingeholt werden. <
‚Äě

Allerdings erhebt der Staat nicht nur auf Arbeitsleistungen Steuern. Jeder Mensch ist dem Staat gegen√ľber steuerpflichtig, in dem er wohnt. Das beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod. Vereinfacht gesagt, zahlen Sie immer dann Steuern, wenn Sie Geld ausgeben. Diese Besteuerung erfolgt pauschal. Im Anschluss haben Sie die M√∂glichkeit, sich √ľber die Steuererkl√§rung Geld zur√ľckzuholen. Und hier wird es f√ľr Studenten interessant, denn auch f√ľr das Studium sind Ausgaben und damit Steuern f√§llig. Viele wissen von der M√∂glichkeit gar nichts, eine Steuererkl√§rung im Studium zu machen. Weil sich das aber finanziell lohnen kann, zeigen wir Ihnen im Folgenden, wie Sie als Student Steuern absetzen k√∂nnen.

als student steuern absetzen

Was kann man als Student alles von der Steuer absetzen?

Grunds√§tzlich k√∂nnen Sie alle Ausgaben f√ľr das Studium von der Steuer absetzen. Das betrifft Studiengeb√ľhren, Studienkreditzinsen und Semesterbeitr√§ge, aber auch Lernmittel wie B√ľcher, eBooks oder Ausgaben f√ľr B√ľrobedarf. Im Erststudium gibt es eine Obergrenze: Bis zu 6.000 Euro pro Jahr k√∂nnen Sie als Sonderausgaben steuerlich geltend machen. Au√üerdem k√∂nnen die Eltern von Studenten einen Teil der Studienkosten von der Steuer absetzen.

Anders sieht es im Zweitstudium aus: Hier k√∂nnen alle Ausgaben als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Sie k√∂nnen die Kosten f√ľrs Zweitstudium sogar als Verlustvortrag f√ľr die Zukunft aufheben. Das kann sich lohnen, wenn Sie gleich nach Abschluss des Studiums gut verdienen. Als Zweitstudium gilt √ľbrigens alles ab dem Master. Wenn Sie zuvor eine Berufsausbildung absolviert haben, ist auch der Bachelor schon ein Zweitstudium. Das Duale Studium gilt grunds√§tzlich als Zweitstudium.

was kann man als student von der steuer absetzen

Welche Belege und Nachweise sind f√ľr die Studentensteuererkl√§rung notwendig?

Um die Studienkosten von der Steuer absetzen zu können, können Sie in manchen Fällen Pauschalen abrechnen. In manchen Fällen benötigen Sie Belege. Grundsätzlich sollten Sie bei allen Ausgaben die Quittungen sammeln. Das Finanzamt hat das Recht, Nachweise einzufordern. Wenn Sie z.B. in der Steuererklärung die Fahrtkosten zur Uni angeben, kann das Finanzamt Bahntickets oder Tankquittungen nachfordern.

Wenn Sie Mietkosten absetzen wollen, dann geht das nur, wenn Sie in der Studienstadt Ihren Zweitwohnsitz haben. Das Finanzamt kann in diesem Falle √ľberpr√ľfen, ob Ihr Hauptwohnsitz tats√§chlich nicht in der Studienstadt oder dem Ausbildungsort ist. Dazu m√ľssen Sie z.B. eine Mindestabwesenheit am Hauptwohnsitz nachweisen, um zu zeigen, dass sie dort tats√§chlich nicht Ihren Lebensmittelpunkt haben.

Steuererklärung im Studium bei eigenem Verdienst

Falls Sie schon eigenes Geld verdienen, dann lohnt sich die Steuererkl√§rung im Studium so richtig. Wenn Sie unverheiratet sind, dann k√∂nnen Sie sich die Lohnsteuer bis zu einem Verdienst in H√∂he von 9.984 Euro pro Jahr (Steuerfreibetrag) vom Finanzamt zur√ľckholen. Verdienen Sie mehr als diesen Freibetrag, sind Sie als Student sogar verpflichtet, eine Steuererkl√§rung zu machen.

Das lohnt sich auch, denn Sie bekommen auch bei einem h√∂heren studentischen Verdienst h√§ufig die vollen Lohnsteuern zur√ľck. Wie ein Arbeitnehmer k√∂nnen Sie s√§mtliche Werbungskosten f√ľr den Nebenjob beim Finanzamt angeben: Fahrkosten, Arbeitskleidung usw.

Wie hoch sind die Kosten im Studium f√ľr die Steuererkl√§rung?

Es gibt die M√∂glichkeit, die Steuererkl√§rung selbst zu machen. Sie k√∂nnen daf√ľr eine Software nutzen. Es gibt verschiedene Anbieter. Meist gibt es eine kostenlose Testversion. Die reicht aber nicht, um die Steuererkl√§rung abzugeben. Die Kosten sind aber √ľberschaubar. SmartSteuer beispielsweise kostet einmalig 34,99 Euro. Andere Anbieter liegen bei knapp unter 30 Euro.

Wenn Sie eine Software nutzen, werden Sie im Frage-Antwort-Stil durch Ihre Steuererkl√§rung gef√ľhrt. Der Vorteil ist, dass Sie keinerlei Vorkenntnisse brauchen. Nicht jeder hat ja auf dem Schirm, dass er einen Laptop von der Steuer absetzen kann als Student oder dass in die Steuererkl√§rung die Fahrtkosten zu Uni geh√∂ren oder man den Semesterbeitrag von der Steuer absetzen kann. Falls Sie knapp bei Kasse sind, k√∂nnen Sie bei manchen Softwareanbietern auch erst einmal testen, ob sich die Steuererkl√§rung lohnt.

Steuererklärung im Studium kostenfrei möglich

Hier Studentensteuererkl√§rung k√∂nnen Sie die Formulare f√ľr die Steuererkl√§rung online ausf√ľllen und nur dann abschicken, wenn Sie etwas wiederbekommen w√ľrden. Nur in diesem Fall m√ľssen Sie dann auch eine Geb√ľhr an die Plattform bezahlen.

Wenn Sie an Hintergrund Wissen interessiert sind, wie Sie Studienkosten von der Steuer absetzen können, dann lohnt sich der Besuch eines kostenfreien Seminars. Hier erfahren Sie, was Studenten von der Steuer absetzen können.

Home-Office-Pauschale während der Corona-Pandemie

Auch ohne eigenes Arbeitszimmer k√∂nnen Arbeitnehmer f√ľr die Corona-Jahre 2020 und 2021 eine Homeoffice-Pauschale von 5 Euro pro Tag gelten machen. Dieser Betrag wird als Werbungskosten oder Betriebsausgaben gewertet. Auch Studenten k√∂nnen diese Pauschale bei der Steuererkl√§rung angeben. Dies gilt unabh√§ngig davon, ob Sie ein Erst- oder Zweit- oder Aufbaustudium absolvieren oder sich in einer beruflichen Fortbildung oder in einem Ausbildungs-Dienstverh√§ltnis befinden.

Im Erst- und Zweitstudium wird die Home-Office-Pauschale bei den Sonderausgaben abgezogen ‚Äď sie wirkt sich also nur aus, wenn Sie ein steuerpflichtiges Einkommen haben. In allen anderen F√§llen mindert die Home-Office-Pauschale Ihre Werbungskosten. Finanziellen Nutzen haben Sie in diesem Falle, wenn Ihre Werbungskosten den Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 1.000 Euro √ľbersteigen.

Durch das Studieren vom heimischen PC aus haben sich auch die Strom- und andere Nebenkosten erhöht. Auch diese können in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Allerdings fällt durch die Home-Office-Pauschale die Entfernungspauschale weg, weshalb sich letztlich kaum ein finanzieller Vorteil ergibt.

Studium steuerlich absetzen  - Beispiel

Zun√§chst m√ľssen Sie schauen, ob Sie √ľberhaupt Steuern zahlen. Denn Sie k√∂nnen nur etwas ‚Äěabsetzen‚Äú also wiederbekommen, wenn Sie √ľberhaupt Steuern zahlen. Bis zum Grundsteuerfreibetrag von 9.948 Euro (ab 2022: 10.347 Euro) werden keine Lohnsteuern f√§llig. Steuern entstehen erst, wenn das Bruttojahreseinkommen √ľber diesem Betrag liegt.

So lange Sie keine Steuern zahlen, machen Sie eine Steuererkl√§rung mit Blick auf die Zukunft. Das Finanzamt ‚Äěmerkt‚Äú sich Ihre Ausgaben als Verlustvortrag und zieht die Kosten f√ľr Ihr Studium dann ab, wenn Sie eine Pflichtsteuererkl√§rung machen, also eigenes Geld verdienen.

Wenn Sie also 12.000 Euro Studiengeb√ľhren f√ľr einen Masterabschluss gezahlt haben und im ersten Jahr 45.000 Euro verdienen, dann sind durch den Verlustvortrag davon nur 33.000 Euro steuerpflichtig.

Als Student Steuern absetzen - Checkliste

Studienart:

Eink√ľnfte:¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†

Ausgaben:

Allgemeiner Ausgaben:

‚Ė° Erststudium

‚Ė° Lohnsteuer

‚Ė° Studien-, Immatrikulations-, Pr√ľfungs-, Zulassungs-, Semestergeb√ľhren, Studentenwerks- und Alumni-Beitr√§ge

‚Ė° Fahrten Wohnung ‚ÄďHochschule

‚Ė° Zweitstudium

‚Ė° Kindergeld

‚Ė° Fahrten Wohnung - Universit√§t, Fahrten zu Lerngemeinschaften, Semesterticket

‚Ė° Unfallkosten-Pkw

‚Ė° Duales Studium

‚Ė° Kapitaleink√ľnfte

‚Ė° Schuldzinsen bei finanziertem Studium (z. B. Kfw, BAf√∂g)

‚Ė° Wohnung, Unterkunft

‚Ė° BAf√∂G

‚Ė° Arbeitsmittel: Literatur, B√ľrobedarf, Fotokopien, Kosten f√ľr Druck on Studienarbeiten

‚Ė° Arbeitszimmer bzw. Homeoffice-Pauschale, Telefon-, Internetkosten

‚Ė° Stipendien

‚Ė° Technische Ger√§te: Computer, Laptop, Software, Taschenrechner etc.

‚Ė° Bewerbungskosten (z. B. Fahrtkosten, B√ľrobedarf)

‚Ė° Kosten f√ľr Exkursionen, Studienreisen, Sprachtests, Lehrg√§nge, Zusatzqualifikationen

‚Ė° Umzugskosten

‚Ė° Unfall- und Berufsrechtsschutzversicherung

‚Ė° Steuerberatungskosten (z. B. auch Mitgliedschaft im Lohnsteuerhilfeverein)

   

Sonderausgaben:

Außergewöhnliche Belastungen:

Auslandsstudium Ausgaben:

‚Ė° Riester-, R√ľruprente

‚Ė° Behinderung

‚Ė° Studienkosten (Unterkunft, Semestergeb√ľhren, Lehrg√§nge, Zusatzqualifikationen etc.)

‚Ė° Einzahlung in inl√§ndische oder ausl√§ndische gesetzliche Rentenkassen

‚Ė° Krankheit (auch: Fahrten zu √Ąrzten, in Klinik)

‚Ė° Fahrt- und Reisekosten

  

‚Ė° Versicherungsbeitr√§ge (z. B. private Kranken-, Pflege-, Lebens-, Haftpflicht-, Kfz-Versicherung)

‚Ė° Beerdigungskosten

‚Ė° Spendenbescheinigungen

‚Ė° Unterhalts- und Pflegeleistungen

‚Ė° Kirchensteuererstattung/-nachzahlung

‚Ė° Erfassung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeitr√§ge bei den Eltern

CHECKLISTE KOSTENLOS RUNTERLADEN

Die wichtigsten Fragen und Antworten f√ľr eine Steuererkl√§rung im Studium

+ Wann sollte man im Studium eine Steuererklärung abgeben?

√ė¬† Eine Steuererkl√§rung f√ľr Studenten lohnt sich immer. Ein Studium ist mit vielen Kosten verbunden. Sie k√∂nnen sich √ľber eine Steuererkl√§rung einen Teil der Kosten erstatten lassen. Wenn Sie mehr als den Steuerfreibetrag von 9.984 Euro pro Jahr verdienen, dann m√ľssen Sie sogar eine Steuererkl√§rung machen. Eine Steuererkl√§rung machen auch Studenten immer f√ľr das Kalenderjahr.

+ Welche Fristen gibt es f√ľr Steuererkl√§rungen von Studenten?

√ė¬† Ab einem j√§hrlichen Einkommen von 9.984 Euro (also √ľber dem Steuerfreibetrag) sind Sie zu einer Steuererkl√§rung verpflichtet. Dann gelten die gleichen Fristen wie f√ľr alle Steuererkl√§rungen: Ohne Steuerberater m√ľssen Sie bis 31. Juli des Folgejahres abgeben, mit Steuerberater haben Sie bis zum 28. Februar des √ľbern√§chsten Jahres Zeit. Wenn Sie weniger als 9.984 Euro pro Jahr verdienen, ist die Steuererkl√§rung freiwillig und Sie haben bis zu vier Jahre r√ľckwirkend Zeit f√ľr die Abgabe.

+ Darf man eine Steuererkl√§rung f√ľr die Kosten f√ľrs Studium auch erst nach dem Studium machen?

√ė¬† Ja, wenn Ihre Eink√ľnfte unter 9.984 Euro j√§hrlich liegen, ist die Steuererkl√§rung freiwillig. Sie haben dann also die M√∂glichkeit, noch vier Jahre r√ľckwirkend die Steuererkl√§rung abzugeben. So lange Sie weiter als Student eingeschrieben sind, k√∂nnen Sie sogar sieben Jahre r√ľckwirkend die Steuererkl√§rung abgeben

+ Wie oft darf man Steuererklärung als Student abgeben?

√ė¬† Jedes Jahr. Egal, wie lange Sie studieren ‚Äď die Steuererkl√§rung wird immer f√ľr das Kalenderjahr gemacht.

+ Wie lange dauert eine Steuererklärung?

√ė¬† Das kommt darauf an, wie viele Ausgaben Sie angeben und wir gut Sie sich schon auskennen. Manche Online-Tools werben damit, dass die Steuererkl√§rung nicht l√§nger als 17 Minuten dauert. Der Zeitaufwand ist also √ľberschaubar.

+ Wo muss man die Steuererklärung abgeben?

√ė¬† Beim Finanzamt, das f√ľr Ihren Hauptwohnsitz zust√§ndig ist.

+ Wie hoch sind die Beitr√§ge ungef√§hr, die man vom Finanzamt zur√ľckerstattet bekommt?

√ė¬† Das h√§ngt von Ihren Ausgaben ab. Falls Sie f√ľr einen Studentenjob schon Lohnsteuern gezahlt haben, bekommen Sie die meist in voller H√∂he zur√ľck

+ Wie lange dauert die Zur√ľckzahlung?

Nach der Abgabe wird Ihre Steuererkl√§rung im zust√§ndigen Finanzamt bearbeitet. Das dauert ungef√§hr sechs bis acht Wochen. Danach bekommen Sie Ihren Steuerbescheid, in dem die R√ľckzahlungssumme steht. Allerdings wird das Geld Ihnen nur √ľberwiesen, wenn Sie selbst steuerpflichtig sind. Verdienen Sie also als Student unterhalb der Steuerfreibetragsgrenze von 9.984 Euro pro Jahr, dann zahlen Sie noch keine Steuern und k√∂nnen also auch nichts zur√ľckerstattet bekommen. Das Finanzamt ‚Äěmerkt‚Äú sich aber als Verlustvortrag, was Ihnen zustehen w√ľrde und erstattet den Betrag dann, wenn Sie zu versteuerndes Einkommen erzielen. Sie bekommen die Steuerr√ľckzahlung dann ca. sechs bis acht Wochen nach Ihrer ersten Steuererkl√§rung mit steuerpflichtigem Einkommen.

Finanzielle Unterst√ľtzung im Studium 2022 ‚Äď Die wichtigsten Tipps!

Finanzierungsm√∂glichkeiten im Studium - Alles was Sie zur finanziellen Unterst√ľtzungen im Studium noch nicht wussten! So k√∂nnen Sie Ihr Studium fr√ľhzeitig abschlie√üen ūüĎ®‚Äćūüéď ‚ě°

Ein Studium kostet Geld: Sie m√ľssen Ihren Lebensunterhalt bestreiten, ein Zimmer oder eine Wohnung bezahlen, und dazu fordert die Hochschule jedes Semester eine Einschreibgeb√ľhr von Ihnen. Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten f√ľr Studierende liegen in Deutschland zwischen 600 und 1.250 Euro im Monat...


Weiterlesen

Studiengangwechsel 2021? Die ultimative Checkliste

Wie wechsele ich mein Studiengang? Welche Punkte sollte ich beachten? Keine Angst vor dem Studiengangwechsel- So einfach geht's ‚úÖ

Nach dem Abitur stehen viele Schulabsolventen vor dem gleichen Problem: Die Entscheidung f√ľr einen Studiengang muss getroffen werden, da die Angst vor einen Studiengangwechsel sehr gro√ü ist. Die Auswahl an F√§chern und Interessengebieten ist riesig. 2020¬† wurden mehr als 20.000 verschiedene Studieng√§nge angeboten ‚Äď und das allein an deutschen Universit√§ten...


Weiterlesen

Schwierigkeiten im Auslandssemester? ‚Äď Wir helfen!

Sie möchten ein Auslandssemester machen oder im Auslandssemester Ihre Master- oder Doktorarbeit schreiben? Wir helfen!

In immer mehr Studiengängen ist ein Auslandssemester verpflichtender Teil oder ein Besuch im Ausland wird zumindest empfohlen. Und selbst wenn der Besuch im Ausland nicht verpflichtend ist: zu empfehlen ist er auf jeden Fall und es wird auch immer beliebter…


Weiterlesen